>home
 
Aktivitäten
Berühmte Personen
Castles
Geister
Pubs & Clubs
Shopping
Termine
Ausbildung
Gärten
Kunst
Museen
Sehenswertes
Unterkunft
Diese Seite wurde erstellt mit der freundlichen Unterstützung von

Hampshire

Die im Osten an Sussex und Surrey angrenzende Grafschaft Hampshire erhielt ihren Namen aus dem Altenglischen, er bedeutet soviel wie "wasserreiche Wiesenlandschaft". Die moderne Hafenstadt Southampton hieß ursprünglich "Homtun", also "die Farm in der Flußlandschaft".

   
Leider trifft diese liebliche Umschreibung nicht mehr auf Southampton zu. Ähnlich wie in Portsmouth wurde der historische Stadtkern im Zweiten Weltkrieg völlig zerstört. In beiden Städten herrschen heute verkehrsreiche Schnellstraßen, zeitgemäße Wohn-, Büro- und Einkaufsblöcke vor.
   
Doch die ruhmreiche Vergangenheit lebt in Museen und einigen gut erhaltenen oder restaurierten Gebäuden wieder auf. Portsmouth und Southampton schrieben Seefahrtsgeschichte, die es in jedem Fall zu erkunden lohnt.
Ein weiteres Fleckchen Hampshire voller landschaftlicher Schönheit ist die Isle of Wight.

In Winchester, der Hauptstadt des alten Königreichs Wessex, trifft man zum erstenmal auf der Reise nach Westen auf die Artus-Sage. Hier befindet sich nämlich die Tafel, um die der sagenhafte Held seine ruhmreichen Ritter geschart haben soll. Der sehenswerte Ort weist außerdem die längste mittelalterliche Kathedrale Europas auf.

Inhaltsverzeichnis