>home
 
Berühmte Personen
Castles
Geister
Links
Pubs & Clubs
Shopping
Termine
Ausbildung
Gärten
Kunst
Museen
Sehenswertes
Städte
Unterkunft
Diese Seite wurde erstellt mit der freundlichen Unterstützung von

DURHAM

Die Grafschaft Durham ist "Das Land der Prinzen-Bischöfe", eine der nördlichsten Grafschaften Englands und Teil des alten, im Grenzgebiet zwischen england und Schottland gelegenen Königreichs Northumbria.
Jahrhundertelang regierten die Prinzen-Bischöfe von Durham die Grafschaftspfalz mit einer Mischung aus politischer und kirchlicher Macht, die in der englischen Geschichte einzigartig ist.
Ihre Hoheitsgebiete erstrecken sich auf Northumberland und Yorkshire und wurden als erste Verteidigungslinie gegen die Schotten als nahezu unabhängiger Staat geführt. Sie unterhielten ihre eigenen Armeen, hatten ihre eigenen Adel, ihre eigenen Höfe und ihre eigene Währung und haben ein bemerkenswertes Vermächtnis hinterlassen, das sich selbst bis in die neunziger Jahre dieses Jahrhunderts hinein noch ausfindig machen läßt.
Nur wenige Gebiete sind so abwechslungsreich wie die Grafschaft Durham. Zwischen den Kreideklippen der Nordseeküste und den 800 Meter hoch über dem Meeresspiegel gelegenen Bergzüge der Pennines gibt es soviel, das den Besucher erstaunen und anregen wird. Im Herzen der Grafschaft liegt die Stadt Durham, die kompakt genug ist, um sie zu Fuß zu ergründen; gleichzeitig ist sie jedoch so außergewöhnlich, daß ihre Kathedrale und ihre Burg mit Berechtigung Anerkennung als Stätte der Weltkultur gefunden haben.
Westlich der Stadt bildet die wundervolle Landschaft der Durham Dales einen Teil des größten Naturparks Englands.
Fügt man diesem das faszinierende Kulturgut hinzu, das von den mittelalterlichen zur Verteidigung des Nordens gebauten Burgen bis zur Wiege der Eisenbahnen der Welt reicht, so erhält man eine größtenteils ländliche Grafschaft voller Interesse und Anziehungspunkte.

Bei einem Besuch sollte man auch daran denken, daß die Grafschaft ganz in der Nähe vieler Attraktionen des Nordens liegt, von Hadrian´s Wall und Lindisfarne bis hin zu den Yorkshire Dales, und damit ein ideales Reiseziel darstellt, das nur darauf wartet, erkundet zu werden.
Überall in der Grafschaft wird der Besucher auf Schritt und Tritt an die reiche soziale, industrielle und chrisliche Vergangenheit der Region erinnert. Beamish, das Freilichtmuseum Nordenglands, ist eine der beliebtesten und faszinierendsten Attraktionen des Nordostens. Mitarbeiter in zeitgenössischen Kostümen laden die Besucher dazu ein, die Stadt im Stil der Jahrhundertwende, das Bergarbeiterdorf mit seinem Stollenbergwerk, Home Farm, den Bahnhof, Pockerley Manor und den Pferdehof zu erleben, die alle sorgfältig Bauten der umliegenden Region nachempfunden wurden.
Wie an Beamish zu sehen ist, spielte die Grafschaft Durham eine wichtige Rolle in der industriellen Revolution insbesondere bei der Entwicklung der Eisenbahn.

In der Nähe von Beamish befindet sich Causey Arch, die früheste erhalten gebliebene Eisenbahnbrücke der Welt, sowie nicht weit davon
Tanfield Railway
, die älteste noch existierende Eisenbahnlinie der Welt. Im Jahre 1825 erlebte die Grafschaft die Eröffnung der Stockton and Darlington Railway mit, der ersten öffentlichen Personeneisenbahn der Welt. In Shildon dienen Haus und Werkstatt des beaufsichtigenden Ingenieurs der Eisenbahn, Timothy Hackworth, nun als Viktorianisches Museum und Eisenbahnmuseum.
Die Besucher können noch immer einen Teil der orginalen Route der Stockton - Darlington Eisenbahn befahren, wenn Sie den Zug von Darlington nach Bishop Auckland nehmen. Dort werden Sie dann Auckland Castle finden, schon seit Zeiten der Normannen Hauptsitz der Prinzen-Bischöfe. Auch heute noch, Jahrhunderte später, ist es der offizielle Sitz des Bischofs von Durham.

Nur wenige Meilen von Auckland Castle entfernt sind Spuren eines noch früheren christlichen Erbes zu entdecken - die sächsische Kirche von Escomb. Sie stammt aus dem 7. Jahrhundert und ist aus Steinen errichtet, die aus dem benachbarten römischen Fort in Binchester herbeigeschafft wurden.
Von traditionellen bewirtschafteten Bauernhöfen wie Hall Hill in der Nähe von Lanchester bis hin zum Hardwick Hall Country Park, der auf landschaftlich gestalteten Gärten aus dem 18. Jahrhundert beruht, gibt es eine Fülle von Möglichkeiten, die Umgebung zu genießen, insbesondere mit Kindern. An der Küste findet man Sandstrände bei Seaham und Crimdon, und dazu Castle Eden Dene, die größte Küstenschlucht Durhams, heutzutage ein nationales Naturschutzgebiet.
Überall in der Grafschaft bieten die größeren Städte ein breites Angebot an Einkaufs-, Kultur- und Freizeiteinrichtungen. Im Norden der Stadt Durham wurde in Chester-le-Street der neue Cricketplatz der Grafschaft angelegt. Die Anlage, von der aus man einen guten Blick auf den Wear und auf Lumley Castle hat, ist Englands erster zweckmäßig gebauter Testmatch-Platz im 20. Jahrhundert.
Für weitere Informationen über die Grafschaft Durham wenden Sie sich bitte an:
Marketing and Promotion
Durham County Council
County Hall
Durham
DH1 5UF
Tel: +44 191 383 3354

Inhaltsverzeichnis